Wie Sie Ihr brachliegendes Potenzial erwecken

In den Jahren meines Wirkens als Business-Coach habe ich festgestellt, dass alles was im Leben nicht funktioniert, in der Angst begründet ist.

Es kann sein, dass Sie sich unheimlich anstrengen und einen hohen Einsatz zeigen und Ihre Resultate bei Weitem nicht dem entsprechen, was Sie sich vorgestellt haben. Sie wissen das viel, viel mehr in Ihnen steckt, aber Final können Sie es einfach nicht hervorholen und das frustriert Sie!

Das liegt daran, dass sie glauben sie müssten im Außen etwas verändern.

Zum Beispiel mehr Einsatz zeigen, Kompromisse eingehen oder eine zusätzliche Weiterbildung besuchen, um sich mehr Kompetenz anzueignen.

Der Schlüssel zu Ihrem Potenzial liegt bereits in Ihren Händen

Anstatt im Aussen zu suchen, wäre es sinnvoller, den Blick nach innen zu richten und sich folgende 3 Fragen zu stellen:

  • Wovor genau habe ich Angst?
  • Welches sind meine größten Befürchtungen?
  • Was genau hindert mich mein Potential zu leben?

Es gibt 6 grundlegende menschliche Ängste, aus denen sich alle anderen Ängste ableiten lassen:

  • die Angst vor dem Tod (und somit vor dem Leben)
  • die Angst vor Armut (Existenzängste)
  • die Angst vor Kritik (Abgewiesen werden)
  • die Angst vor Krankheit
  • die Angst vor dem Altwerden
  • und die Angst vor Verlust (Liebe, Geld, Anerkennung)

*Aus Gesetze des Erfolges – Napoleon Hill

Wenn Sie Ihr Leben verbessern wollen, müssen Sie sich zuerst darüber im Klaren werden, welche Ängste sich hinter Ihrer Angst verbergen, die Sie hindern Ihr Potenzial zu leben.

Oft ist es Mangel an Selbstvertrauen oder einfach kein Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. (Angst abgewiesen zu werden)

Auch Konflikte, berufliche oder private Verstrickungen, sowie Abhängigkeiten können Sie hindern das Leben so zu gestalten, wie Sie es möchten.

Abhängigkeit deutet auf eine Beziehung hin, in der sich zumindest eine beteiligte Person ohne einen oder mehrere Menschen nicht frei entfalten und entwickeln kann. Wenn dies passiert, geben Sie einen Teil ihrer Freiheit auf. Denn durch diese Abhängigkeit sind Sie nicht gänzlich eigenständig und werden – bewusst oder unbewusst – von einem anderen Menschen bestimmt. Dadurch wird es klar, dass Sie ihr Potential unmöglich frei entwickeln und entfalten können.

Verstrickungen hingegen entstehen infolge eines Mangel-Gefühls.

Dieses Mangel Gefühl entsteht meist durch Verletzungen, die Sie in sich tragen, begründet durch unbewusste Sehnsüchte oder Ängste. Sie können auch entstehen, wenn sie Angst haben etwas oder jemanden zu verlieren.

Dadurch entsteht das Bedürfnis nach Kontrolle über die Person oder über Lebens-Gegebenheiten. Verstrickungen und Abhängigkeiten können sich ganz leicht in Ihr Leben einschleichen, ohne dass Sie es bemerken und bestimmen dann Ihr Sein auf Kosten Ihres Wohlbefindens, Ihrer Integrität und Ihrem Erfolg.

Dabei kann Ihr Umfeld eine große Rolle spielen, weil Sie unter Umständen Dinge tun, die Sie gar nicht möchten nur weil Sie glauben diese für andere Menschen tun zu müssen.   

Aus diesem Grunde ist es wichtig, dass sie die obersten 3 Fragen für sich ehrlich beantworten.

Danach überprüfen sie in welchen Bereichen ihres Lebens sie oft

  • Konflikte, innere Unruhe, Frust, Sorgen, Enttäuschungen und Wut erleben,

denn die meisten Ängste tarnen sich als Konflikte, innere Unruhe, Energielosigkeit, Frust, Sorgen, Enttäuschungen und Wut.

Das Befolgen der folgenden 5 Punkt kann Ihnen dabei helfen Ihr Innerstes zu ergründen:

  1. Setzen sie sich mit ihren Ängsten auf Augenhöhe auseinander. Das kann bedeuten, dass sie sich fragen was passieren würde, wenn sie diese Ängste loslassen. Finden Sie heraus, warum Sie an diesen Ängsten festhalten.
  2. Loslassen bedeutet, dass sie bewusst die Verbindung zu Ihrer Angst/Verstrickungen/Abhängigkeiten, loslassen. Dabei können Sie zum Beispiel ein Ritual benutzen und alles aufschreiben, was gehen soll, um danach das Blatt Papier zu verbrennen. Währenddessen das Blatt Papier niederbrennt, äußern sie ganz bewusst den Wunsch die Verbindung zu Ihren „Hürden“ loszulassen.
  3. Nun braucht ihr Gehirn und Ihr Körper neue, wünschenswerte neuronale Verknüpfungen, um Ihr Potential zu entfalten. Halten Sie auf einem neuen Papier fest, wie und was Sie in Zukunft erreichen möchten. Dies tun Sie bitte sehr detailliert.
  4. Ihr detailliertes, neues Ziel-und Wunsch-Blatt von Punkt 3 ist nun Ihr neuer Kompass. Von jetzt an richten Sie Ihre Gedanken, Ihr Fühlen und Ihr Handeln ganz genau nach Ihren detailliert niedergeschriebenen Bedürfnissen. Sie müssen fühlen, wie sich Ihr neues Leben anfühlt.
  5. Überprüfen sie täglich ob Ihr DENKEN, Ihr FÜHLEN und Ihr HANDELN zielführend und erfolgswirksam ist. Diesen Punkt müssen sie in den nächsten Wochen, gar Monaten intensiv im Auge behalten, um Ihr Leben zu verändern und Ihr Potential zu verwirklichen.

Befolgen Sie obige Punkte und erwecken Sie Ihr Potential! Geben Sie Ihrem Unterbewusstsein neue Signale und Ihr Körpergefühl und Ihre Handlungen verändern sich.

Möglicherweise brauchen Sie in diesem Prozess ein wenig Unterstützung, da Sie sich womöglich mit Emotionen konfrontiert sehen, welche transformiert werden müssen, um die Energie zu verändern.

Ich wünsche Ihnen die Beharrlichkeit Ihr Leben angstfrei zu gestalten und Ihre verborgenen Fähigkeiten zum Leben zu erwecken.

Zögern Sie nicht, mich anzuschreiben und mir Ihre Fragen zu stellen. Ich helfe Ihnen gerne, wann immer ich kann.

Ich freue mich auf Ihre Erfolge und wünsche Ihnen alles Gute!

Herzlichst Ihre 

Elena Uebelhardt

Über diesen Link können Sie mich kontaktieren:  https//:www.vitacoachingplus.com/kontakt

Wünschen Sie ein ein GESPRÄCH, schreiben Sie mich gerne an: info@vitacoachingplus.com   

Mit meinen NEWSLETTER bleiben Sie auf dem Laufenden.

Leave a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.